Ausflugsziele ab Trogir

Ein Urlaub ist aufregend, aber auch nach zwei bis drei Tagen möchte man doch lieber etwas neues sehen und sucht nach Ausflugsziele. Genau so ging es uns in Trogir, aber in der Nebensaison ist es etwas schwierig eine geöffnete Attraktion mit dem passenden Transportmittel zu finden.

Wäre ich im Sommer hier gewesen, würde ich alle naheliegenden Inseln abklappern (Hvar, Solta und Brac). Aber jetzt, im Frühling, fährt keine einzige Fähre von Trogir. Die erste Möglichkeit wäre eine Fähre von Split, was jedoch ca. zwei Stunden Transport nach Split hin und zurück kostet. Die zweite Möglichkeit wäre ein Boot zu entern und alleine loszusegeln … aber ohne Segelkenntnisse würde ich nur kentern. Letzendlich haben wir, meine Familie und ich, nur Ciovo besichtigt (den Beitrag findest du hier).

Also haben wir uns gedacht, dass die großen Sehenswürdigkeiten bestimmt geöffnet haben und noch nicht vor Touristen platzen. Leider hatten wir nur zwei freie Tage Zeit und entschieden uns daher für folgende Ausflugsziele:

Katze auf Friedhof

  1. einen Ausflug zum Krka Nationalpark
  2. auf dem Weg nach Krka Šimenik besuchen
  3. einen Auslug nach Split

Solltet ihr selbst mal nach Ausflugszielen um Trogir oder in Dalmatien suchen, gehören die drei Ziele zur Top 10.

 

Simenik und Krka Nationalpark

Der eigentliche Plan bestand aus einem Weinbar kompleten Wandertag im Nationalpark, da die Busse zum Park aber nur um 9 und 13 Uhr und zurück um 14 und 17 Uhr fuhren (genau … Nebensaison), wurde aus einem gleich zwei Ausflugsziele.

Wir fuhren morgens um 9 mit dem Bus nach Simenik und um 13 Uhr weiter zum Parkeingang. Der Bus nach Simenik benötigt ca. 1 Stunde und hängt stark vom Verkehr und den Raserfähigkeiten des Busfahrers ab.

Über Simenik trohnt die Burg, von der man einen spitzen Ausblick auf die Stadt und die Bucht hat. Direkt davor liegt der Friedhof. Vom Marktplatz gibt es einen steilen Aufstieg über eine kleine Treppen zur Burg. Die Treppe verläuft nur kurz und führt ausschließlich zwischen Häusern hindurch und ist sehr eng. Wenn ich mich noch richtig erinnere, ist der Weg sogar ausgeschildert.

Wasserfall Krka

Solltet ihr einmal in die Gegend um Krka kommen, ist ein Besuch Pflicht. Der Nationalpark ist groß, aber ein Besuch lohnt sich schon für 3 Stunden. Damals hat man hier die Winnetou-Filme gedreht und wenn man die alten Aufnahmen vergleicht, hat sich kaum etwas verändert.Wasseransammlung vor Wasserfall-Krka

Der Bus brachte uns also zum Parkeingang, wir haben die Tickets gekauft und die kleine Wanderkarte erhalten. Auf der war kein Maßstab aufgezeichnet und wir dachten, dass wir den Weg niemals in 3 Stunden schaffen … falsch gedacht, denn eine Stunde würde vollkommen ausreichen.

Ich will eigentlich garnicht soviel über Krka erzählen, man sollte es lieber selbst gesehen haben. Über Krka könnt ihr euch bei Wikipedia oder bei dieser Website gut informieren.

 

Split und der Diokletienpalast

Ein absolutes Muss in Dalmatien ist der Dokletianpalast in Split. Der Palast ist eher ein Viertel, um den sich die Stadt entwickelt hat. Die Ruinen, die man durchquert, und die kleinen Cafés und Kneipen im nördlichen Bereich, bieten ein unglaubliches Feeling. Wir haben sogar einen Supermarkt entdeckt, der in die alten Gewölbe eines über 1000-jährigen Hauses integriert ist.

Vor dem Palast liegt am Wasser die Hafenpromenade – das Sehen und Gesehen werden von Split spielt sich hier ab. Wir haben uns hier ein Eis besorgt und den Leuten beim Schlendern zugeguckt