Special: Essen auf Bali

Das Essen auf Bali finde ich spitze. Wenn du Reis liebst, bist du auf Bali richtig aufgehoben und wenn du Vegetarier bist, wirst du Bali erst Recht lieben.

 

Restaurants

Auf den großen Straßen bei Seminyak und Kuta gibt es überall Restaurants für europäisch angenehme Preise. In Seminyak gab es in der Nähe meiner Unterkunft ein indonesisches, belgisches, indischisches, veganisches und und und. Die Preise sind nach oben natürlich offen und beginnen, beim absolut günstigsten Gericht, bei 3€ und bei einem durchschnittlichen Gericht bei 5€.

 

Warung

Günstiger, besser und lokaler geht es natürlich. Dafür muss man sich nur in die Seitenstraßen ins Landesinnere abzweigen. Dort gibt es oft lokale Restaurants. Diese Restaurants werden Warung genannt und in den meisten Fällen sucht man sich aus der Vitrine seine Beilagen aus. Ich habe ein Warung in Seminyak gefunden, bei dem ich einen riesigen Teller aus fünf Beilagen für knapp 90 Cent gegessen habe.

Unbedingt solltest du eine Spezialität aus Sojabohnen, Erdnüssen und Sojasoße probieren. Der Geschmack ist süß und pikant und da nur Nüsse benutzt werden sehr gesund.

Die meisten Beilagen, außer Salate, sind gewürzt, aber nicht völlig scharf. Die Schärfe fügt man sich selbst durch Chillisoße hinzu.

 

Nasi Goreng

… das absolute Nationalgericht könnte man sagen. Einige Warungs kochen nur nach Karte und Bestellung und genau dort bekommt man Nasi Goreng und das unten beschriebene Mie Goreng.

Reis, Hühnchen, ein bisschen Gemüse und oben drauf ein Omelette. So simpel ist Nasi Goreng. Schmeckt auch bei Hitze toll und war mein Lieblingsgericht auf Bali. Wer Nasi Goreng nachkochen möchte, findet bei Kochbar viele Rezepte.

 

Mie Goreng

Mie Goreng ist sehr bekannt und wird oft gegessen. Mein Fall ist es allerdings nicht, denn ein Hauptbestandteil sind Fast-Food-Nudeln, die mit heißem Wasser übergrossen werden. Dazu gibt es dann wieder verschiedenes Gemüse und ein gekochtes Ei.
Das Ei habe ich nie mitgegessen, denn

  1. Ich mag kein Ei.
  2. Die gekochten Eier werden in großen Stücken vorgekocht, d.h. das Ei auf deinem Teller könnte schon mehrere Tage alt sein.

Von diesem Gericht habe ich nicht viel gegessen, aber wenn ich eine Ablösung von Reis benötigte, kam mir Mie Goreng ganz gelegen. Wer auch dieses Gericht nachkochen möchte sollte sich dieses Rezept bei Chefkoch ansehen.

 

Getränke

Vietnam hat seinen unglaublichen Eiskaffee, Singapur viele leckere frisch-gepresste Säfte und Bali hat Shakes. Neben all möglichen Softdrinks, die es bei uns auch gibt, kann man überall Milchshakes bestellen (Außnahme sind Warungs).

Leider konnte ich nicht herausfinden, ob Shakes typisch balinesisch sind oder nur wegen den Touristen so beliebt sind. Bei dem heißen Wetter und der hohen Luftfeuchtigkeit schmeckt ein frischer Bananenshake, wie ein Weizenbier zum Sommeranfang.

Gleich an meinem ersten Tag habe ich mir in einem Strandcafé einen Eiskaffee bestellt. Zu aller Enttäuschung war er ziemlich wässrig und hat nicht gut geschmeckt. Im Gegensatz dazu schmeckt der heiße balinesische Kaffee spitze. Er ist stark und hält dich wirklich lange wach.

 

Von allen südostasiatischen Ländern und Essenskulturen gefällt mir das Essen in Bali am Besten. Bali hat mir die Möglichkeit gegeben absolut leckere vegetarische Gerichte zu essen und das für Spitzenpreise. Sollte ich die Möglichkeit haben, werde ich selbst ausprobieren ein Nasi Goreng zu kochen.